Home » Sonstiges » Dauerhafte Haarentfernung

Dauerhafte Haarentfernung

Für viele Menschen liegt es nahe, dass sie während des Duschens auch gleich die lästigen Härchen an den Beinen oder unter den Armen weg rasieren. Leider hält diese Form der Haarentfernung nie lange an. Bereits einen Tag später sprießen die Haare nicht nur schon wieder, sondern pieksen und stoppeln auch noch. Will man diese Prozedur nicht täglich wiederholen, sollte man vielleicht über eine dauerhafte Haarentfernung nachdenken.

Im Bereich der dauerhaften Haarentfernung unterscheidet man temporäre und dauerhafte Epilation im Gegensatz zur Depilation, bei der das Haar nur oberflächlich, wie bei der Rasur, entfernt wird. Bei der Epilation dagegen wird das Haar entweder an der Wurzel entfernt oder diese gleich komplett zerstört, damit kein Haar mehr nachwachsen kann. Der Unterschied also zwischen temporärer und dauerhafter Haarentfernung ist die Tatsache, dass die herausgerissenen Haare nach einiger Zeit wieder nachgewachsen sind.

Wem eine temporäre Epilation etwa ein Mal im Monat zu viel ist, sollte die Alternative einer dauerhaften Haarentfernung überdenken, obgleich diese meist ziemlich teuer ist. Im Bereich der dauerhaften Haarentfernung wird bevorzugt der Laser oder die IPL (Intensed Pulsed Light) -Technik angewendet. Allerdings sind hierfür einige Sitzungen nötig, um eine sichtbare Reduzierung des Haarwuchses zu erzielen. Sie haben auch den Nachteil, dass die nur gut bei dunklen Haaren auf heller Haut funktionieren. Mehr Erfolg verspricht die Elektroepilation, die als Elektrolyse, Thermolyse oder Blend-Methode durchgeführt wird. Hierbei wird jedes Haar einzeln mit Strom behandelt, wobei die Haarwurzeln dauerhaft zerstört werden und so auch ganz bestimmt kein Haar mehr nachwachsen kann.